20 Feingestaubt_Teilchen invers
20 Feingestaubt mit kapitelhintergrund_w
20_Feingestaubt_gr collage
20 Feingestaubt_eingang links

FEINGESTAUBT

Sonderausstellung des StadtPalais Museum für Suttgart

Wettbewerb 1. Preis

Konzeption, Entwurf, Planung, Ausführungskoordination

Auftraggeber: StadtPalais Museum für Stuttgart

Eröffnung: März 2021

Zentrum der Ausstellung ist ein riesiger begehbarer Staubfilter, in dem sich ein inszenierter, dichter

Wald mit luftfilternden Pflanzen befindet - ein Luftkurort inmitten der Feinstaub belasteten Stadt Stuttgart.

Peripher um den Filter kreist das frei flottierende, an "schwebende Teilchen" erinnernde vielfältige Ausstellungs-Angebot: von der Staubkammer, die die Luftverschmutzung Mumbais erlebbar werden lässt, über die begehbare Lunge bis hin zum interaktiven Medientisch, mit dem die Besucher*innen lernen wodurch Messergebnisse beeinflusst werden und wie sie sich steuern lassen.

Weitere "Kapitelteilchen" präsentieren thematisch geordnet eine große Anzahl von Exponaten - zum Ansehen oder Ausprobieren, wie z.B. die Feinstaub-Brillen, die dem Besucher einen Eindruck der Sicht bei steigendem Smog gibt.
Zusätzlich laden zwei Diskurstische ein, das große Spektrum von zum Teil konträren Meinungen von Forscher*innen, Politiker*innen und Bürger*innen abzurufen - und ggf. einzugreifen und mitzudiskutieren.

Medienexponate: Audio Visuelle Medien, Roland Blum

Ausstellungsgrafik: mit Angelika Pajak

POINT. Architektur  |  Zimmerstrasse 12  |  64283 Darmstadt  |  +49 6151. 78 74 114 |   info@point-architektur.de